Dienstag, 7. Mai 2013

All time favourites

Aufmerksame Leser erinnern sich vielleicht, dass ich versprochen habe, das am Sonntag von mir erprobte (und für sehr gut befundene) Rhabarberkuchenrezept mit euch zu teilen. Hier ist es nun also... Gefunden in der Lecker Bakery Vol. 3. Da wars aber noch ein Johannisbeerkuchen. Das hab ich ganz eigenmächtig variiert und statt den sauersüßen Johannisbeeren den süßsauren Rhabarber verwendet.


Zutaten für ca. 24 Stücke:
400g Mehl, 2 TL Backpulver
6 Eier (Gr. M)
150g + 200g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
150g + etwas Butter
500g Rhabarber
200g gemahlene Mandeln ohne Haut
Puderzucker zum Bestäuben

Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Die Eier trennen und das Eiweiß kalt stellen. Das Eigelb mit 150g Zucker, Vanillezucker, 150g Butter in Stücken und 2 EL eiskaltem Wasser zur Mehlmischung geben. Mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig kalt stellen. 

Den Rhabarber waschen, schälen und die Enden abschneiden. Dann in kleine Stücke schneiden. Nun den Backofen vorheizen (175 Grad, Umluft 150 Grad). Ein Backblech (ca. 35x40 cm) fetten und den Teig darauf ausrollen. Oder einfach mit den Händen gleichmäßig verteilen. Im heißen Backofen ca. 15 Minuten vorbacken. 

Das Eiweiß steif schlagen, dabei 200g Zucker einrieseln lassen. Mandeln und Rhabarber unterheben. Die Masse auf dem vorgebackenen Boden verteilen und bei gleicher Temperatur ca. 20 Minuten weiter backen. Kuchen auskühlen lassen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben. 
 
Eigentlich hab ichs ja nicht sooo mit Baiser. Oder hatte es nicht so. Denn bisher kannte ich nur die Variante, wo sich oben auf dem Rhabarber eine dicke Baiserschicht befindet, durch die man sich erstmal durchkämpfen muss. Zu süß und zu massig. Irgendwie. Miteinander vermischt und mit Mandeln macht die Sache erstmals Sinn.     

Kommentare:

  1. sieht auf jedenfall allerfeinst aus, liebe sanne.
    liebe grüße von ulma, die schon gar nicht mehr nachkommt mit rezepteausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. hallo du!

    ich mag deinen blog!!! kenne ihn über den e-course von Magnolia.
    Bei mir gibt es gerade ein Visitenkartengewinnspiel.
    Mach doch mit!

    http://happybones.de/gewinnspiel-gewinne-250-von-mir-gestaltete-visitenkarten/

    LG! Nic

    AntwortenLöschen

Schön, dass ihr mich besucht! Ich freu mich über jeden eurer Kommentare!